Öffnung kommt von innen!

Wege zu einer neuen Erziehungskultur

Angesichts der großen gesellschaftlichen Veränderungen gilt es, auch in der Kita
neue Wege einzuschlagen. Wenn wir ernst machen mit den UN-Kinderrechten,
mit einem respektvollen Verständnis von Kindern und dem Leitbild des BEP,
werden sich auch unsere pädagogischen Konzepte wandeln. Teams entwickeln
mit einer offenen Haltung ihre Praxis in Richtung ‚Öffnung‘ weiter.

Offene Arbeit wird manchmal missverstanden als Pädagogik mit offenen Türen, Chaos
und Beziehungslosigkeit. Beschäftigen sich Teams jedoch tiefer mit offener
pädagogischer Praxis, begegnet ihnen eine Haltung von Achtsamkeit, Bedürfnisorientierung,
Inklusion und Abbau von Machtstrukturen. Gelungenen Öffnungskonzepten
liegt ein wissenschaftlich fundiertes Bildungsverständnis zugrunde,
mit einem systemischen Blick auf die Bedürfnisse der anvertrauten Kinder und
ihrer Familien.

Offene Arbeit ist eine Basisbewegung. Sie entstand aus der pädagogischen Praxis
und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Wenn Sie mit Ihrem Team - unabhängig
vom Stand Ihres derzeitigen Konzepts - den Weg zu einer offenen Praxis
gehen, unterstützen wir Sie gerne mit individueller Begleitung:

  • Fundiertes, fachliches Coaching für Leitung und Team
  • Inhouse-Fortbildung zum Thema ‚Offene Arbeit‘
    mit Grundlagenwissen in einem Basis-Seminar
  • Aufbau-Seminare für ‚Fortgeschrittene‘ in der offenen Arbeit
  • Geleitete Hospitation in Kitas mit interessanten Öffnungskonzepten
  • Team-Begleitung: Auf prozessorientierten Wegen zu einer
    neuen Erziehungskultur

Bitte rufen Sie uns unverbindlich an. Wir beraten Sie sehr gerne!
Gemeinsam besprechen wir, wie Sie mit Ihrem Team gut weitergehen können.

Ihre Ansprechpartnerin: Adelheid von der Marwitz
zu erreichen über impuls oder in Memmingen unter 0 83 31/96 11 250