"Was hat mein Kind heute gelernt?"

Wenn Eltern 'mehr fördern' fordern

Eltern wollen ihr Kind in der Kita gut aufgehoben und betreut wissen. Es soll sich wohlfühlen, Freundschaften knüpfen und gerne in die Kita gehen. Das Kind soll aber auch etwas lernen, gut gefördert und optimal auf die Schule vorbereitet werden. Es verknüpfen sich damit traditionelle Erwartungen, dass Kindern 'etwas beigebracht wird', sie etwas 'Vorzeigbares' mit nach Hause bringen sollen und nicht den ganzen Tag 'nur spielen'.

Diese Erwartungen stehen häufig im Widerspruch zu unserem ko-konstruktiven Bildungsverständnis, wie es auch im Bildungsplan verankert ist.

Durch die Teilnahme an der Fortbildung

- setzen Sie sich kritisch mit Ursachen und Wirkung einer 'Förderpädagogik'
  auseinander,
- bekommen Sie Anregungen für eine professionelle Haltung im Umgang mit
  Elternwünschen,
- können Sie überzeugend fachlich argumentieren
- und ein am BEP orientiertes Bildungsverständnis transparent darstellen.

Referentin: Gabriele Stegmann
Termin: 06.07.2021    09:00 - 16:45 Uhr (Di)
07.07.2021    09:00 - 16:45 Uhr (Mi)
Ort: impuls,
Ravenspurgerstraße 41, 86150 Augsburg
Kursgebühr: 185,00